Zwischen „möchten“ und „wollen“ liegt ein Unterschied

Geprägt durch den Leistungssport während der Jugendzeit und der väterlicherseits leistungsorientierten Erziehung lebte Doris Siegenthaler einen leistungsorientierten Lebensstil ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit. Dies ging solange, bis es zum Zusammenbruch , dem Erschöpfungs-Syndroms CFS (chronisches Müdigkeitssyndrom), kam.

 

Willst du oder möchtest du?

„Wenn du nur möchtest…“, so mein Arzt ,hat es dort eine Türe. „Aber wenn du etwas verändern willst, dann höre zu und tue, was ich dir sage“. Nach einer Bedenkzeit entschloss ich mich, mein Leben zu verändern.

Während dieser Bedenkzeit kam mir auch noch die Aussage meines damaligen Gynäkologen in den Sinn. Er meinte: „Sie haben eine Beckenbodenmuskulatur wie eine fünfundachtzig Jahre alte Frau“. Das waren nicht gerade die besten Aussichten für mein noch junges Leben.

 

Nutze deine Krise und mache dir diese zur Chance

Als ich meine Ausbildung 1987 zur Staatl. dipl. Fitnesslehrerin antrat wurde ich an der Türe von der leitenden Physiotherapeutin an der Türe mit folgenden Worten begrüsst:

"Ach du meine Güte - "Wie siehst du den aus? Willst Du mit solch einer Haltung diese Ausbildung besuchen?".

Kurz darauf sah ich in einen grossen Spiegel und es wurde mir bewusst, so will ich nicht weitermachen.

Mehr dazu im Buch "Du bist wertvoll - der Weg zu Vitalität und Lebensfreude".

Bilder im Alter zwischen 27 bis 36 Jahre .


Vorträge und Seminare

Neben der Veröffentlichung verschiedener Bücher, Trainings DVDs und einer Entspannungs- CD, nach dem Prinzip der Progressiven Muskel-Entspannung nach Jacobson hält Doris Siegenthaler seit 1991 Vorträge und Seminare zum Thema der Gesundheitsförderung.

1997 entsteht die Akademie für Gesundheitsförderung (INAG). In Zusammenarbeit mit verschiedenen Lehrkräften bildet Doris Siegenthaler über 500 Personen zum Gesundheitstrainer aus. 

Bewegungsmethode Rundum fit

Um dem ganzheitlichen Anspruch in der Gesundheitsförderung gerecht zu werden, entwickelte Doris Siegenthaler über mehrere Jahre, mit verschiedenen Fachkräften (Arzt, Physiotherapeuten, Sportlehrer und Tänzer) die Bewegungsmethode Rundum fit.   

 

Die Bewegungsmethode Rundum fit ist ein durchdachter ganzheitlicher Bewegungsablauf. Auf vielseitige Weise werden von Fuss bis Kopf  die verschiedenen Muskelgruppen aktiviert das Faszien-Netzwerk. Der Körper wird dehnfähiger wodurch Verspannungen und Schmerzhafte Verklebungen der einzelnen Muskelgruppen gelöst werden.  Das nicht leistungsorientierte und vielseitige Bewegungstraining fördert Menschen in ihrer Individualität und Kreativität, wodurch der eigene Selbstwert und das Selbstbewusstsein gestärkt werden.

Im Weiteren entwickelte sie ein spezielles Beckenboden-/Ausdauertraining. 

 

Herausforderung

Mein persönlicher Bericht ist kein Heilsversprechen. Es ist jedoch erwiesen, das Nahrungsergänzung auf natürlicher Basis die Gesundheit und die Vitalität des Menschen unterstützt und fördern. Das bedeutet noch lange nicht, dass alle Krankheiten damit geheilt werden können. Ich erzähle lediglich, was ich persönlich erlebt habe.  

Seit mehr als 25 Jahren gehört Nahrungsergänzung zu meinem Leben. Im Wirtschaftskrisen Jahr 2008  hörten mein Mann Ruedi und ich von einer Firma die hochwertige natürliche Produkte herstellt und dazu noch ein einfaches Konzept zur Refinanzierung aufweist. 

2009 Ein Zeckenbiss, gefolgt von einer schweren Borreliose, schränkte die Tätigkeit über einen längeren Zeitraum ein. Wochenlang stellte ich mir die Frage, ob ich meinen Beruf als Gesundheitstrainerin überhaupt noch ausüben kann?  

Nachdem das Antibiotikum keine Verbessrung gebracht hat, die resignierende Frage meines Arztes: « Was sollen wir jetzt für ein Antibiotikum verwenden?» Er ist mit seinem Latein also am Ende, und ich?

So entschied ich mich, weiterhin die natürlichen Vitalstoffe zu nehmen – nur mit einer höheren Dosierung. Mehr und mehr spürte ich eine deutliche Verbesserung meines Gesundheitszustandes und der Arzt meinte: zu meinem Versuch der vermehrten Vitalstoffe dich einnahm. „Sind genügend Vitalstoffe im Körper vorhanden beginnen die Selbstheilungskräfte zu wirken. Ich sollte unbedingt die Produkte weiterhin einnehmen“. Es dauerte noch eine ganze Weile bis ich wieder zu meiner Vitalität zurück gefunden habe, doch das dranbleiben hat sich gelohnt und es kommt noch besser:

Durch das einfache Konzept unserer Partnerfirma, konnte ich mir die Kosten der hervorragenden Produkte rückerstatten. So gesehen habe ich keinen finanziellen Aufwand dafür gehabt, dass ich wieder gesund werden durfte. Ist doch ein bezahlender Selbstbehalt für Arztkosten und Medikamente  ohnehin eine zusätzliche Belastung für das Haushaltsbudget. 

Ganzheitliche Gesundheitsförderung

Steigende Kosten im Gesundheitswesen, Jobverlust, Rentenkürzungen etc. führen immer häufiger dazu, dass viele sich die die Gesundheit nicht mehr leisten können. Dazu gibt es neue Wege. Die Frage stellt sich nur, ob wir persönlich dazu bereit sind neue Wege zu gehen. 

Es gibt keinen „einfacheren Weg sich die eigene Gesundheit leisten zu können als in „die Investition in sich selbst“. Mehr